Seebestattung

Was ist eine Seebestattung?

Die Seebestattung ist eine natürliche Alternative zu traditionellen Bestattungen. Dazu ist eine Einäscherung des Verstorbenen im Vorfeld erforderlich.

Die Angehörigen müssen eine Erklärung verfassen, die den Wunsch des Verstorbenen beschreibt, auf See beigesetzt zu werden, damit diese Bestattungsform offiziell genehmigt werden kann.

Die Seebestattung gehört zur Kategorie Naturbestattungen.

Bis in die frühen 1900er Jahre war sie ausschließlich für Besatzungsmitglieder bestimmt, die auf hoher See starben (Notgräber). Seit 1934 sind in Deutschland Seebestattungen erlaubt.

Die Asche muss in einer speziellen “Urne” enthalten sein, die sich in kurzer Zeit vollständig im Wasser auflöst und daher aus geeigneten Materialien wie gepresstem Sandstein, Zellulose oder anderen Mineralien hergestellt sein muss. Die Seebestattungsgebiete liegen in der Mecklenburger Bucht vor Warnemünde, Heiligendamm und Ahrens­hoop sowie Travemünde in der Lübecker Bucht.

Das Schiffsprotokoll zeichnet die genauen Koordinaten der Seebestattung auf. Angehörige erhalten auf Wunsch ein Zertifikat mit diesen Koordinaten und einen Auszug aus den Schiffspostbüchern.

Die Trauerfeier bei einer Seebestattung kann ganz anonym ohne Trauergäste/Angehörige oder mit einer Anzahl von 12 bis 100 Personen auf der „letzten Fahrt“ abgehalten werden.

© Seebestattungsreederei Warnemünde Jan Maat

Ablauf:

  • Empfang der Trauergäste am jeweiligen Hafen
  • Begleitung aufs Schiff
  • Abfahrt zur Beisetzungsposition auf See
  • Information der Trauergäste zum Ablauf der Trauerfeier
  • Ankunft Beisetzungsposition auf See
  • musikalische Begleitung (wenn gewünscht)
  • Worte des Gedenkens des Kapitäns
  • herablassen der Urne zur See mit Kennzeichnung Blütenblätter
  • Umfahrung der Beisetzungsposition 3x
  • anschließend Kaffee & Erfrischungen möglich
  • Abfahrt zurück zum Hafen dauer ca. 1 Stunde
  • Verabschiedung der Trauergäste
  • einige Tage nach Trauerfeier folgt Auszug aus dem Logbuch, Übergabe/Zusendung durch Bestattungshaus an Angehörige

Zu beachten:

  • Anzahl der Trauergäste richtet sich nach dem gebuchten Bestattungspaket bei der Reederei
  • ggf. Wetterfeste Kleidung anziehen
  • Damen: flache Schuhe anziehen (empfohlen)
  • Abfahrten: Seebestattungen können durch Sturmwarnungen abgesagt werden. Viele Angehörige buchen auch ein Hotel in der Nähe
  • für Wertgegenstände während der Trauerfeier auf See wird keine Haftung vom Bestattungshaus/Reederei übernommen
in Kooperation mit:

Beispiele Seeurne

Hier finden Sie eine kleine Inspiration an möglichen Seeurnen.
Selbstverständlich können hier auch bei einigen Modellen individuelle Wünsche berücksichtig werden.
Scroll to Top

Corona Informationen

Sehr geehrte Angehörige,

aktuell bestehen immer noch ein paar Beschränkungen, zwecks dem Umgang mit dem Coronavirus – für Bestatter & Angehörige. Seit bereits über einem Jahr meisten wir mit Ihnen Zusammen sämtliche Herausforderungen. 
Dafür möchten wir Danke sagen. Danke für Ihre Geduld, Ihr Verständnis und vor allem für Ihr Vertrauen.

Wir sind für Sie da! 24 Stunden unter
+49 (0)3375 21 36 30

Ihr Team vom Bestattungshaus Andreas Kernbach